Eigentlich bin ich froh dass der Stammtisch wieder ausgefallen ist.
Bei der Lektüre der Berichte der letzten Mai Stammtische ist mir aufgefallen dass nur über das schlechte Wetter genörgelt wurde und der Biergarten nicht genutzt werden konnte. Dieses mal hätte der Schreiberling auch wieder Schnappatmung wegen des Wetters bekommen. Und solche Sätze rausgehauen…

wie 2018…
„Ein Stammtisch-Termin im Mai, da rechnet doch jeder mit Biergartenwetter. Bestimmt auch viele Flehrl. Doch just an unserem Mai-Termin war eben kein Biergartenwetter.“

 oder 2019…
„Der Rückblick auf den 48. Stammtisch: "Beim 48. Stammtisch war wieder kein Biergartenwetter. Jetzt hoffen wir auf den 49. Stammtisch"

oder 2015
der Gipfel der Schnappatmung des Schreiberlings, da hat er wegen des neuen Lokals sogar das schlechte Wetter übersehen…

„Seit 2007 fanden 31 Stammtisch Treffen statt, alle am selben Ort. Ab dem 32. Stammtisch nun in einer anderen Gaststätte. Konnte das gut gehen? Der Mensch an sich ist ja schon ein "Gewohnheitstier", der Postler sowieso. Würden überhaupt ehemalige Flehrl's den Weg in die Gaststätte Bahnhof Dutzendteich finden?“

 Dabei hat er den Teilnehmern auch noch Orientierungslosigkeit und fehlende Flexibilität unterstellt. Das ist uns diesmal alles erspart geblieben…

Aber trotzdem freue ich mich schon, wenn wir uns wieder sehen. (damit meine ich auch den Schreiberling)

Gerhard. S. aus N 

Kommentar schreiben

Zum Seitenanfang