Samstag, 27.  Mai 2017

Viele Jahre nach der Krümelgeschichte musste Herr Dr. Dr. S. aber einmal in Sachen "früher gehen" kapitulieren. Wir hatten die Wanduhr im Klazi (Klassenzimmer) so um 20 Minuten vorgestellt, und als es soweit war, Dr. Dr. S. war noch fleissig mitten im dozieren, fingen wir einfach an, zusammenzupacken und aufzustehen.
Als er verwundert fragte, was denn los sein, deuteten wir nur auf die Uhr und ließen uns nicht stören.

Der Doktor erzählte uns nun leise lächelnd etwas von seiner langjährigen Erfahrung als Schulmann, und dass er alle, aber auch wirklich alle Schüler-Tricks kennen würde und sogar noch viel mehr und noch viel intelligentere als wir. "Draussen im Treppenhaus hängt ja auch eine Uhr, da seht ihr gleich die richtige Uhrzeit, ihr Kläufel". Mit schnellen Schritten war er aus der Tür, gefolgt von einer kleinen Abordnung unschuldig blickender Schüler, und stellte (nun schon etwas erboster) fest: "Aha, diese Uhr habt ihr also auch vorgestellt, aber darauf falle ich nicht rein".
Der Doktor gab erst auf, als er eine Etage tiefer ging, und was musste an der dortigen Uhr feststellen? Auch da war jemand dran gewesen, auch da war schon lange die Stunde um.
Er zeigte sich nun als ein anständiger Verlierer - er murmelte was von seinen unzuverlässigen Automatic-Uhr und wir durften tatsächlich endlich gehen.
Ganz überraschend gab es natürlich die Woche drauf eine heftige unangekündigte "Extemporale" zu schreiben. Seine Rache. Jedoch, darauf waren wir eingestellt, denn wir wussten ja: Blöd ist er nicht und uns durchschaut er leicht mit links.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang