Dienstag, 23.  Mai 2017

Die Erfolgsgeschichte des Stammtisches geht auch im sechsten Jahr weiter. stamm200213 cDer 1. Stammtisch im noch jungen 2013 war sehr gut besucht. Als kleine Fleißaufgabe für den geneigten Leser, die genaue Zahl der Besucher kann auf den Bildern ermittelt werden. Den Fotografen bzw. Schreiberling nicht vergessen und dazu addieren. Sehr viele Erstbesucher konnten diesmal begrüßt werden. Dadurch war der meist gesprochene Satz des Abends natürlich: "Wer bist jetzt du wieder?"  Ja ja lang ist es schon her mit der Lehrzeit. Die Fernmelderei hat viele bis ins Alter nicht mehr losgelassen. Wahre Schätzchen von altem Fernmeldegerät

lagern noch in diversen Kellern. Sehr zum Leidwesen vieler Ehefrauen, die das alte "Graffel" am liebsten auf den Müll werfen würden. Einmal Fernmelder immer Fernmelder. So sprachen auch einige davon, dass sich ein Besuch im "Postmuseum" nicht mehr lohnen würde. Denn von der einstigen umfangreichen Fernmeldetechnik sind nach dem Umbau nur noch Fragmente übriggeblieben.
Die gedankliche Reise in die Vergangenheit führte an diesem Abend bis nach Heusenstamm in das Bildungszentrum. Toni S. musste damals schmerzlich erfahren, dass zuviel Knoblauch sehr ungesund sein kann. Durch seine nicht zu ertragenden Ausdünstungen am anderen Morgen, wurde ihm die Mitfahrt im Aufzug verweigert und bei Zuwiderhandlung sogar Prügel angedroht.
Gerhard S. der ja bekannt ist für seine Abneigung gegen die Bewohner unseres südlichen Nachbarlandes, sprach wieder einmal von Wegelagerei. Immer wieder wird versucht durch Pickerl, Verwarnungen usw. unsere reisefreudigen Vorruheständler um Teile ihrer sauerverdienten Pension zu bringen.
Es war wieder ein sehr lustiger, kurzweiliger Abend. Vielleicht dürfen wir auch beim nächsten Stammtisch am 15. Mai wieder neue Gesichter begrüßen und fragen: "Wer bist jetzt Du?"

stamm200213 astamm200213 bstamm200213 d

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang